Das Profil dieser Woche:

Name: Josefin Einarsson

Rolle im Unternehmen: Verantwortlich für E-Commerce

Alter: 30

Familie: Ehepartner

Haustiere: Der Hund Kiwi, ein Lagotto von 1 Jahr

Hallo Josefin!

Können Sie uns etwas über sich und Ihren Hintergrund erzählen?

Seit ich denken kann, bin ich ein schüchterner und introvertierter Mensch, der sich in Struktur und Regelmäßigkeit sicher fühlt. Allerdings war ich schon immer sehr unabhängig und habe bereits als Jugendlicher im ehemaligen Golfrestaurant meiner Eltern mitgeholfen und bin so in die Gastronomie- und Dienstleistungsbranche eingestiegen (wo man ständig redet, bedient und von Menschen umgeben ist, helfen!).
Ein paar Jahre später, ich bin gerade 22 Jahre alt und habe gerade alleine die Reise meines Lebens als Flugbegleiterin in Dubai angetreten. In etwas mehr als drei Jahren habe ich neue Freunde fürs Leben gefunden, meinen jetzigen Partner und durfte Orte erleben, von denen viele Menschen nur träumen. Ich durfte Bungee-Sprung in Neuseeland machen, mit Haien in Südafrika schwimmen und entlang der Chinesischen Mauer spazieren – man könnte sagen, ich bin ein kleiner Abenteurer geworden.

Im Frühjahr 2018 beschloss ich, nach Hause nach Schweden zu ziehen, bekam einen Job als Check-in-Personal bei Kastrup und als Hotelrezeptionistin in Malmö und beschloss, gleichzeitig mit dem Studium des E-Commerce zu beginnen – warum immer nur eine Sache gleichzeitig machen?
Ein paar Jahre später, ich hatte gerade meinen Abschluss gemacht und war bereit für etwas Neues, da kam Reunion ins Spiel und der Rest ist Geschichte.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Normalerweise beginnen wir mit einem heißen Kaffee und lassen die gestrigen Ergebnisse Revue passieren, dann ziehen wir eine kleine Zusammenfassung darüber, was tagsüber erledigt werden muss, und dann geht es mit Vollgas weiter.
Kein Tag gleicht dem anderen, aber generell stelle ich sicher, dass alle unsere Websites mit der aktuellen Kampagne, Bildern und Produkten aktualisiert werden. Außerdem sorge ich dafür, dass unser Instagram, Facebook und unsere Anzeigen aktuell bleiben.
Im Büro herrscht meist ein hohes Tempo und viele neue Ideen sprudeln.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Job am besten?

Meine Kollegen! Aber auch, dass meine Arbeit herausfordernd ist und ich in unseren Projekten kreativ sein und über den Tellerrand schauen darf.
Es ist wichtig, immer einen Schritt weiter zu denken und neue Wege zu finden, um alles, was wir tun, zu optimieren.

Wie würden Sie die Kultur und das Arbeitsumfeld des Unternehmens beschreiben?

Es ist ein warmes und familiäres Gefühl bei uns und wir arbeiten intensiv zusammen und helfen und unterstützen uns gegenseitig. Bei uns kommt es meist zu schnellen Wendungen und dann muss man einfach mithalten, wir haben eine andere Arbeitsweise im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen.
Aber wir haben wahrscheinlich auch viel mehr Spaß als viele andere Unternehmen.
Die Möglichkeit, unsere Hunde im Büro zu haben, ist etwas, das ich sehr dankbar finde. Meine kleine Kiwi ist im Grunde hier aufgewachsen und gedeiht so gut.

Was sind Ihre Interessen außerhalb der Arbeit?

Leider bin ich nicht mehr so ​​abenteuerlustig, aber ich liebe es zu reisen und neue Orte zu erkunden. Seit einem Jahr ist mein kleiner Kiwi eines meiner größten Interessen. Es ist so schön, in den Wald, an den Strand oder auf ein offenes Feld zu gehen und zu sehen, wie er sein bestes Leben führt.
Zur Entspannung kuschel ich mich gerne in eine Decke auf die Couch und schaue mir eine gute Serie oder einen guten Film an. Außerdem mache ich gerne Rätsel, das ist wie eine Therapie für die Seele.


Was ist dein Lieblingsessen?

Tacos! Ich mag aber auch Meeresfrüchte und Fisch, Moules Frites, Tapas, einen wirklich guten Burger, indisches Paneer in Tikka-Masala-Sauce, alles mit Pilzen – am liebsten Pfifferlinge, Fleischbällchen mit Beilagen, Pasta in allen Variationen usw. usw. Ich liebe Essen einfach!

Was ist das denkwürdigste, was Sie in Ihrem Leben erlebt haben?

Im Großen und Ganzen muss es etwa acht Jahre her sein, als ich die Chance bekam, nach Dubai zu ziehen, als Flugbegleiterin zu arbeiten und die Welt zu sehen. Dort angekommen habe ich so viel erlebt, dass es schwierig ist, mich nur für eine Sache zu entscheiden. Aber das Nordlicht von oben am Himmel zu sehen, mit Koalas zu kuscheln, auf einer Safari in Simbabwe zu reiten, die Aussicht von der Spitze des Burj Khalifa zu genießen oder eine kleine Wanderung auf den Tafelberg in Kapstadt zu unternehmen, sind nur einige davon Dinge, die ich ein Leben lang mitnehmen werde.

Man kann sagen, dass ich die Gelegenheit hatte, vieles von dem zu tun, was auf den Wunschlisten vieler Menschen steht, und dafür bin ich auf ewig dankbar.

Alle Interviews finden Sie hier